Hinni AG
  • Herstellung und Verkauf von ein- und zweiarmigen Hydranten sowie speziellen Tunnel- und Baustellenhydranten
  • Wiederaufbereitung von gebrauchten Hydrantenoberteilen
  • Ersatzteile und Zubehör für Hydranten ab Jahrgang 1896
  • Kontrolle von Hydranten Ober- und Unterteilen (Hyko)
  • Revision (Revo) unter vollem Netzdruck
  • wirtschaftliche Kontrolle der Schieber im Netz (VACO)
  • Kontrollsystem LORNO zur Früherkennung von Leckagen im Wasserleitungsnetz sowie der Überwachung von Füllständen und Wasserbezügen (7 x 24 im Bringsystem)
  • Datenbank DBH zum einfachen Erfassen und übersichtlichen Führen von Hydranten- und Schieberbeständen

 

 
Wozu dienen Hydranten? Welches Modell soll eingebaut werden?

Seit Ende des 19. Jahrhunderts prägen Hydranten zunehmend das Schweizer Ortsbild. Die rund 600'000 Hydranten dienen in erster Linie als unentbehrliche Wasserentnahmestellen für die Feuerwehr.

Da in der Schweiz die Hydranten vom Trinkwassernetz gespiesen werden, spielt bei der Wahl des eingesetzten Hydranten-Modells die Materialwahl eine bedeutende Rolle (Trinkwasserkonformität, SVGW).

Weitere Kriterien, welche die Wahl beeinflussen können:

  • Investitions- und Unterhaltskosten
  • Lagerhaltung
  • Aussehen
  • Bedienfreundlichkeit
  • kantonale Subventionen
  • lokale beschaffungspolitische Prioritäten

Die Investition in die sicherste Funktionalität, die besten Materialien und den zuverlässigsten Korrosionsschutz machen sich mit der Zeit bezahlt.

Wartungskosten senken für Hydranten -  ein Ziel für Hinni wie auch für unsere Kunden.

 

Login

login_vista_lorno

 

Online bestellen

Hinni-Shop

 

Unsere
Kursangebote

hinni-kurse_logo_klein

 

 

Für eine nachhaltige
Marktwirtschaft

swisscleantech

 

Wir unterstützen 

 

mit einer ausserordentlicher

Spende anlässlich

der Erdbeben

 

Hinni AG
Gewerbestrasse 18
4105 Biel-Benken
Tel. 061 726 66 00
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.